Woher kommt Agility?

woher-kommt-agility

Ursprung und Entstehung

Das Wort Agility stammt aus dem Englischen und bedeutet Wendigkeit, Geschicklichkeit, Flinkheit.

ZunĂ€chst war Agility als Showeinlage bei der großen Hundeausstellung in England, „Crufts Dog Show“ geplant. John Varley, der vom Reitsport begeistert war, sollte sich um diese Show kĂŒmmern. Im Jahr 1977 entwickelte er zusammen mit Peter Meanwell hundegerechte Hindernisse, die ihren Ursprung im Pferdespringsport hatten. 1978 wurde dann der erste Parcours auf der Crufts vorgestellt. Peter Meanwell und ein Trainerkollege, Peter Lewis, trainierten zwei Hundeteams mit jeweils 5 Hunden fĂŒr diesen Auftritt. Das Publikum war von dieser Show so begeistert, dass daraus eine neue Hundesportart entstand.

Innerhalb weniger Jahre wuchs Agility in England und immer mehr Hundesportler betrieben diesen Sport aktiv, sodass dann Reglements erstellt und Richter und Trainer ausgebildet wurden. Nach und nach wurde diese Hundesportart auch in den NachbarlÀndern bekannt und setzte sich erst in Europa und dann sogar weltweit fort.

Durch den kynologischen Weltverband FCI wurden zunĂ€chst jĂ€hrlich Europameisterschaften und spĂ€ter dann auch Weltmeisterschaften, organisiert und durchgefĂŒhrt.

Der Agility-Sport entwickelte sich in den letzten Jahrzehnten weiter und die Fangemeinde wuchs stetig. Mittlerweile treten bei den Weltmeisterschaften Teams aus ĂŒber 30 LĂ€ndern an.

ZusĂ€tzlich werden mehrtĂ€gige Turniere mit ĂŒber hundert Startern pro Tag in England und in vielen anderen LĂ€ndern ausgetragen.