Tunnel

tunnel

Tunnel sind das Lieblingshindernis vieler Hunde.

Ein Tunnel ist eine Röhre mit gleichbleibendem Durchmesser. Der Tunnel kann unterschiedlich lang und gerade oder in Kurven gelegt sein. Ziel ist es, dass der Hund den Tunnel in der vorgegebenen Richtung durchlÀuft.

Beim Tunnel werden grundsÀtzlich keine Fehlerpunkte vergeben, es kann aber unter UmstÀnden zu Disqualifikationen kommen.

Feste Tunnel

Der feste Tunnel hat eine LĂ€nge von 3 bis 6m und einen Durchmesser von 60cm. Er ist meist aus Kunststofffolie mit eingezogenen Ringen gebaut. Ein Tunnel kann entweder geradlinig oder gebogen, mit einer maximalen Biegung von 180°, gelegt werden. Die Herausforderung fĂŒr den HundefĂŒhrer ist bei diesem Hindernis, dem Hund den richtigen Eingang zu zeigen. LĂ€uft der Hund in der falschen Richtung durch den Tunnel fĂŒhrt dies zu einer Disqualifikation.

Stofftunnel

Der Eingang des Stofftunnels ist zwischen 60cm und 65cm breit und 60cm hoch. Der hintere Teil besteht aus einem weichen Material, meist festem Stoff, dieser ist 3m bis 3,5m lang. Die Schwierigkeit bei diesem Hindernis besteht darin, dass der Hund den Ausgang nicht von Anfang an sehen kann, sondern erst den Stoff anheben muss, um den Tunnel durchlaufen zu können.